Suche
  • Christian Meyer

Spanien Buoenos Dias ! (Schöne Dias, guten Tag heisst 'Hola')

Kurzer Aufenthalt in good old Germany, Schlüsselübergabe. Nein, ich habe kein Fertighaus gebaut, ich habe meine Haustürschlüssel (und diverse andere) abgegeben. Am 31.12.2021 war Eigentumsübergang der Immobilie Bismarckstraße 35 inclusive allem drum und dran. Für mich der Übergang in ein neues Leben, jetzt wird es spannend. Ohne Wohnung, nur im Wohnmobil leben.


Am 5. Januar ziehe ich los Richtung Spanien, allerdings mit einem kleinen Abstecher nach Oberstaufen im schönen Allgäu, ich habe mich bei der www.paragliding-academy.com Chris Geist beworben, als Knecht. Als kleines Benefit springen für mich 300 Praktikumsstunden, mein praktischer Eingangstest, meine Theorieprüfung in verkürzter Zeit sowie ein paar neue Skills heraus. Dies wird benötigt für die Vorauswahl zum Fluglehrer Assistenten, anschliessend folgt ein Fluglehrer Lehrgang über 5 Tage, danach eine abschliessende Prüfung. Wenn das alles klappt, bekommt man seine Lizenz und darf offiziell Ausbilden. Ich weiss ja nicht wie lange das Geld reicht, da ist es besser man hat noch ein Ass im Ärmel :-)


Lars hat ein Haus. Und zwar ungefähr 30 Minuten nördlich von Malaga, das ist mein erstes Ziel. Auf dem Weg dorthin schlafe ich noch einmal in Girona (Sehr kalt) und Benidorm, der Touristenhochburg aus den späten 70ern, (kalt). Benidorm ist Endstation, in vielerlei Hinsicht, Gott sei Dank nicht für mich. Ein Foto von dem Geschäft mit 30 gebrauchten Rollatoren -auch elektrisch angetriebene Luxusmodelle zum sitzen- konnte ich leider nicht machen, zu spät zum anhalten.

Dank der Park4Night App -sehr empfehlenswert, obwohl ich anfangs skeptisch war- hatte ich allerdings einen sensationellen Stellplatz oberhalb der Stadt, von dort sah es garnichtmal so schlecht aus, seht selbst :


Benidorm-Lars habe ich in einem Stück durchgezogen, die AP-7 läuft zwar, gibt aber optisch nicht so viel her im Hinterland. Teilweise komplett bedeckt mit Folienabdeckungen ist die Landschaft nicht gerade ein Hingucker.

Als ich den steilen Anstieg zu Lars Haus hochfahre denke ich kurz an den Allradantrieb, so steil geht es hoch. Es geht auch ohne, ist ja befestigter Weg. Das Haus ist wunderschön gelegen auf einem Hügel mit Rundum Sicht, gesäumt von einem Olivenhain von beachtlichem Ausmaß. Es ist gerade Erntezeit, irre wie anstrengend das sein muss in teilweise steil abfallendem Gelände. Netze unter dem Baum auslegen, Rüttler an den Stamm ( vom Geräusch ähnlich einer Motorsäge, der Stamm wird allerdings von schnell aufeinanderfolgenden Schlägen derart in Vibration versetzt das die Oliven schließlich aufgeben und runterfallen. Einmal im Netz gibt es kein Entrinnen mehr, ab in den Anhänger und rein in die Ölmühle. Angeblich bekommt man aus 100Kg Oliven einen Liter gutes Olivenöl, ich schätze mal das sind 10 Eimer Oliven.


Die Bilder sprechen für sich, schöne Ecke dort. Und Johannes Burbach kommt uns auch noch besuchen mit seinem WoMo, eine schöne Überraschung, Lars und ich hätten die Flasche Rotwein von Horst eh nicht alleine geschafft.

Eine Woche geht schnell vorbei, ich verabschiede mich Richtung Algodonales, meinem eigentlichen Ziel, schliesslich bin ich ja zum Fliegen hier. Es ist richtig warm, das Wetter meint es gut mit den Piloten, tagsüber sonnig und gute Thermik, auch wenn der Himmel meist wolkenlos ist. Die Luft ist trocken, da entstehen die Thermikanzeiger erst spät am Tag oder garnicht, aber für irgend etwas müssen die vielen Bartgeier mit ihren ausladenden Schwingen von bis zu 2.80m Spannweite ja gut sein, dort wo sie Ihre Kreise ziehen geht es immer nur in eine Richtung. Hoch !

Ich nehme Euch noch mit auf mein erstes Hike&Fly hier in Algo, wie es von allen Piloten liebevoll genannt wird. Ich packe meine Ausrüstung zusammen und gehe in den Ort zum Frühstücken, ohne etwas im Magen wären die ca. 700Hm nicht zu schaffen gewesen.


Nicht luxuriös, aber in der Sonne !

Der Aufstieg beginnt gleich hinter der kleinen Bar wo ich gerade ein Toast mit Butter und Marmelade verspeist habe, dazu einen Cafe con Leche. Es geht gleich neben der Kirche hoch, ein schmales Gässchen mit weissen Häusern rechts und links. Am Ende zweigt die Strasse rechts ab und wechselt von Beton nach Weg. Es geht hoch durch lichte Kiefern, leuchtend blaue Iris gucken neugierig aus der Erde. Viele Steine säumen den Weg, mal gross mal klein, aber immer sind es potentielle Stolpersteine. Eine neue Erfahrung sind für mich die Stöcke aus Carbon gegen die ich mich immer erfolgreich gewehrt habe, und zwar bis jetzt. Anfangs etwas holprig, finde ich jedoch schnell einen Rhythmus, und muss mir selbst eingestehen das ich auf dieser Art Weg mit den Dingern in der Tat schneller unterwegs bin.


Dank Komoot, einer guten Wander App, finde ich den Weg, der auf den letzten Höhenmetern nochmal schmaler und auch steiler wird. Eine kleine Abweichung von fast 100m in der Koomotangabe gleiche ich durch Beobachtung aus, so ein Steinmännchen am Wegrand hat bestimmt was zu bedeuten....

Oben angekommen merke ich das es auf 1034m doch ein paar Grad kälter ist, zumal der Wind zwar aus Süd, aber mit immer noch mit gut 15, in Böen auch 20 Km/H bläst. Schnell ist die Jacke wieder an, bevor die Finger wieder weiss werden. Hier noch die Tour auf Komoot, der anschliessende Flug ist auch mit drauf !

Und hier auch noch der Start:



Fliegen macht hungrig, das ist der Grund warum auch in dieser Episode natürlich die Bilder von Essen&Trinken nicht fehlen, das 'Landebier' ist eine alte Tradition, egal wo man fliegt ! Und auf der Karte unten sieht man auch gut wie das in Spanien mit dem Essen bestellt ist, T=Tapas(kleine Portion) M=Media (mittlere Portion) R=Ration (ordentliche Ration!) Ich bin eher so der T-Typ, viele kleine aber unterschiedliche Leckereien sind genau mein Ding, ausser beim Tomatensalat, der ist so lecker, da mache ich auch mal eine Ausnahme!



Und ganz zum Schluss, bevor euch vom vielen Lesen die Augen zufallen, noch der Flug von heute, mit den Geiern nach oben. Und zum allerletzten Schluss, eine Whatsapp von Chris Geist, ich hab den Job bekommen !!!!



65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Long time ..

Allgäu